Verabschiedung in den Ruhestand

30.09.2020
Sabine Möller geht nach 47 Jahren bei KLUG-CONSERVATION in den wohlverdienten Ruhestand

47 Jahre bei KLUG-CONSERVATION

Nach ihrer Lehrausbildung zur Einzelhandelskauffrau im textilen Bereich bewirbt sich Sabine Möller 1973 auf eine Stellenanzeige bei der Firma Walter Klug & Co. Sie wird zum 1. September als Kontoristin eingestellt. Neben der Buchhaltung, dem Verkauf und anderen kaufmännischen Aufgaben fielen auch Arbeiten an, die über den Wirkungsbereich einer Kontoristin hinausgingen. So half sie bei Not am Mann, es waren insgesamt nur 4 Beschäftigte, auch beim Packen oder Kleben von Liefertaschen. Manchmal nahm sie die Arbeit am Abend noch mit nach Hause.

1983 wurde Herr Klug schwer krank. Seine Frau Emmy übernahm die Geschäftsführung und verkaufte das Unternehmen ein Jahr später an den Immenstädter Papieringenieur Günther Wegele. Sabine Möller verantwortete weiter die Büroleitung. Neben einer neuen Schreibmaschine, stand irgendwann ein PC auf dem Bürotisch von Herrn Wegele und Frau Möller musste sich an die neue Technik gewöhnen und darüber hinaus an neue Räumlichkeiten.

Der Umzug am 1. März 1986 in die Ludwig Glötzle Straße 5 brachte jedoch insgesamt viel Positives mit sich: ein schönes Büro mit neuen Möbeln und einer gut funktionierenden Heizung! Auch eine neue Kollegin, Frau Gerda Kremel, die von nun an für den Versand zuständig war. Was noch fehlte, war eine Produktionsfirma, die kaschiert und schneidet. Somit wurde drei Jahre später 1989 die Wegele GmbH in der Kemptener Straße 37 gegründet. Die getrennten Standorte erwiesen sich aus ökonomischer und praktischer Sicht schon bald als nicht mehr sinnvoll. Frau Kremel fuhr täglich Unterlagen mit dem Rad zwischen beiden Unternehmen hin und her. Das weitere Wachstum des Unternehmens führte 1994 schließlich zum Bau eines eigenen Betriebsgebäudes.

Ein Jahr später erfolgte der Umzug an den ehemaligen Güterbahnhof in Immenstadt, den Badeweg 9. Dort setzte sich das starke Wachstum fort: Viele neue Mitarbeiter, große Büros und Lager. Das gute Miteinander hielt jedoch an. Kunst, Kultur und ein familiäres Miteinander prägten diese Zeit.

Schon 2010 wurde es wieder zu eng. In der Zollstraße entstand das heutige Betriebsgebäude. Zwei Jahre zuvor hatte Günther Wegele seine Unternehmensanteile an Peter Lang und Michael Kühner verkauft. 2017 nahm Frau Möller zum zweiten mal in großer Trauer von einem ihrer Chefs Abschied. Günther Wegele verstarb nach kurzer schwerer Krankheit.

Zum 30. September 2020 wird Sabine Möller nach 47 Jahren bei KLUG-CONSERVATION in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Sie freut sich auf diese Zeit und ist dankbar für ihr erfülltes Arbeitsleben. 

Die KLUG-Familie bedankt sich bei ihrer guten Seele für die lange, treue und empathische Mitarbeit und wünscht Sabine Möller alles Gute im wohlverdienten Ruhestand.

PDF dieser Seite erstellen