Umschläge mit Nachfalz

Neben der Lagerung von Fotografien werden viele Arten von flächigen Kulturgütern, wie Briefe, Graphiken, Drucke, Zeichnungen, Urkunden, u.a. in opaken Papierumschlägen mit Nachfalz aufbewahrt.
Umschläge mit Nachfalz
Umschläge aus ungepuffertem, opakem Fotoarchivpapier 120 g/m² oder gepuffertem, altweißem Museumspapier 120 g/m², mit einem 10 mm höheren Nachfalz zur Beschriftung, für die Archivierung von Abzügen, Negativen und Glasplatten. Die Umschläge sind an drei Seiten offen.
» zum Produkt
PDF dieser Seite erstellen